The Vertiginous Thrill of Exactitude

Photo: Enrico Nawrath Photo: Enrico Nawrath

Das Staatsballett Berlin zeigt William Forsythes THE VERTIGINOUS THRILL OF EXACTITUDE, entstanden 1996, in dem der „schwindelerregende Schauder der Exaktheit“ erforscht wird. Diese Choreographie basiert auf dem energetischen letzten Satz von Franz Schuberts 9. Sinfonie und befasst sich unaufhörlich mit immer neuen Abfolgen fesselnder Soli, Duette, Trios und Gruppenkonstellationen, die in rasantem Tempo ineinander greifen. Dabei werden die Tänzer herausgefordert, die unüberwindbar schwierig erscheinenden choreographischen Finessen, auch ihre eigenen Grenzen, lustvoll und unbekümmert zu überwinden.

Choreographie von William Forsythe
Musik von Franz Schubert

Choreographie, Bühne und Licht: William Forsythe
Einstudierung: Noah Gelber
Kostüme: Stephen Galloway

Musikalische Leitung: Vello Pähn
Staatskapelle Berlin

Premiere: 18. Mai 2008
Staatsoper Unter den Linden

Spieldauer: 28 Min.

THE VERTIGINOUS THRILL OF EXACTITUDE wurde aufgeführt als Teil des Abends WITH/OUT TUTU.