Pressemitteilungen

STAATSBALLETT BERLIN

Julia Feigl
Press officer
Richard-Wagner-Straße 10
10585 Berlin
TEL +49 (0)30 34 384 154
FAX +49 (0)30 34 384 155
j.feigl@staatsballett-berlin.de
www.staatsballett-berlin.de

contact us
24.4.2015

Vorstellungen des Staatsballetts Berlin am 24. und 25. April 2015 entfallen aufgrund eines Streikaufrufs von ver.di an die Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballetts Berlin

Berlin, 24. April 2015 --- Die heutige Vorstellung „The Nights" um 19:30 Uhr in der Deutschen Oper Berlin sowie die Vorstellung „Duato | Forsythe | Goecke" am 25. April 2015 um 19:30 Uhr in der Staatsoper im Schiller Theater entfallen aufgrund eines Streikaufrufs von ver.di an die Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballetts Berlin.

Das Staatsballett Berlin bedauert den Ausfall und entschuldigt sich bei seinen Besucherinnen und Besuchern für die daraus entstehenden Unannehmlichkeiten. Bereits bezahlte Eintrittskarten für die Vorstellung werden zurückerstattet. Die Gäste werden gebeten, ein Auszahlungsformular ausgefüllt und zusammen mit Ihren Tickets an das Staatsballett Berlin - Ticketservice, Bismarckstraße 110, 10625 Berlin zu senden. Das Formular steht zum Herunterladen auf www.staatsballett-berlin.de bereit und kann des Weiteren per E-Mail oder telefonisch angefordert werden. Kunden des Staatsballetts können das Formular alternativ auch zusammen mit einem Scan ihrer Eintrittskarten an tickets@staatsballett-berlin.de senden. Für Fragen steht der Kundenservice unter Telefon 030 20 60 92 630 zur Verfügung.

Trotz dieser erneuten Streikankündigungen wird die Leitung des Staatsballetts Berlin die Gespräche mit den Tänzerinnen und Tänzern fortsetzen. Ziel ist es, im Rahmen des bestehenden Tarifvertrages NV-Bühne eine Einigung mit den Tänzerinnen und Tänzern zu erzielen. Dieser Tarifvertrag verfügt aus Sicht der Leitung über ausreichenden Gestaltungsspielraum.

Pressemitteilung vom 24. April 2015

Datei Downloaden