Pressemitteilungen

STAATSBALLETT BERLIN

Corinna Erlebach
Press officer
Richard-Wagner-Straße 10
10585 Berlin
TEL +49 (0)30 34 384 154
FAX +49 (0)30 34 384 155
c.erlebach@staatsballett-berlin.de
www.staatsballett-berlin.de

contact us
22.1.2020

Sasha Waltz und Johannes Öhman beenden die gemeinsame Intendanz des Staatsballetts Berlin zum Ende des Jahres 2020

Sasha Waltz und Johannes Öhman geben bekannt, dass Sie die gemeinsame Intendanz des Staatsballetts Berlin zum Ende des Jahres 2020 beenden:

„Im September 2016 wurden wir gemeinsam als Doppelspitze zur Leitung an das Staatsballett Berlin berufen. Seitdem arbeiten wir als Ko-Intendanz kontinuierlich in Vorbereitung, Planung und Durchführung an der Entwicklung eines modellhaften Projektes, welches eine Brücke zwischen dem klassischen Ballett und dem zeitgenössischen Tanz spannt und für eines der größten Europäischen Tanzensembles ein ungewöhnlich breites Repertoire pflegt und weiterentwickelt. Es war uns dabei von Anfang an wichtig, über das bisherige Stammpublikum hinaus ein neues Publikum für den Tanz zu begeistern. Entsprechend groß ist unsere Freude über die sehr positiven Auslastungszahlen in unserer Amtszeit, die seit Gründung des Staatsballetts Berlin im Jahre 2004 die höchste Resonanz widerspiegeln. Dies bestätigt auch, dass unser Modell aus klassischem und zeitgenössischem Tanz an allen drei Opernhäusern sehr gut funktioniert. Wir haben den Auftrag als eine historisch wichtige Aufgabe verstanden, das Staatsballett als Institution in das 21. Jahrhundert zu überführen und gleichermaßen Tradition und Innovation als die beiden Stärken des Balletts miteinander zu verbinden. 2019 wurde das Staatsballett durch die Fachjournalist*innen des Tanzes als Ensemble des Jahres ausgezeichnet - eine wichtige Anerkennung für das außergewöhnliche Engagement der hochmotivierten Tänzerinnen und Tänzer des Staatsballetts, die jeden einzelnen Ballettabend mit ihrer Spitzenleistung zu einem Ereignis machen.“
Sasha Waltz und Johannes Öhman
Berlin / Stockholm

Der Grund für den Leitungswechsel ist die Entscheidung von Johannes Öhman, dem Ruf an seine Heimatstadt Stockholm zu folgen, um dort das Angebot der Position des Künstlerischen Leiters und Managing Directors am renommierten „Dansenhus“ – dem Schwedischen Haus für Tanz – anzunehmen. Sasha Waltz hat sich daraufhin entschieden, die Intendanz ebenfalls zu beenden, weil sie das gemeinsame Projekt nicht alleine fortsetzen möchte. Sasha Waltz wird sich nach ihrer Tätigkeit als Intendantin und nach einigen Jahren der konzeptionellen Arbeit für das Staatsballett ab 2021/22 wieder voll und ganz auf ihre künstlerische Arbeit als Choreographin konzentrieren.