Pressemitteilungen

STAATSBALLETT BERLIN

Julia Feigl
Press officer
Richard-Wagner-Straße 10
10585 Berlin
TEL +49 (0)30 34 384 154
FAX +49 (0)30 34 384 155
j.feigl@staatsballett-berlin.de
www.staatsballett-berlin.de

contact us
20.3.2015

KylWorks am 27. und 29. März 2015

Jiří Kylián huldigt dem erfahrenen Tänzer
Ein Manifest gegen die Rente mit 40

Berlin, 20. März 2015 --- heute in einer Woche, am 27. und 29. März 2015, gastieren mit „KylWorks“ die Granden des Nederlands Dans Theater III (NDT III) in der Staatsoper im Schiller Theater. Vor nunmehr fast sechs Jahren wurde die erfolgreiche „Seniorencompagnie“ des Nederlands Dans Theaters eingestellt. Ein Rückschlag für Jiří Kylián den weltbekannten Choreographen und Initiator dieses einzigartigen Projektes. Sein Engagement für die erfahrenen, älteren Tänzer hat er dennoch nie aufgegeben und tourt jetzt mit seinen Choreographien durch Deutschland, getanzt von einem exklusiven Kreis außergewöhnlicher Tänzerpersönlichkeiten zwischen 35 und 65 Jahren. Der Abend „KylWorks“ kombiniert Theater, Tanz und Multimedia mit Kyliáns „Anonymous“, dem Duett 14’’20’, dem Kurzfilm „Schwarzfahrer“ und dem komödiantischen „Birth-Day“, ein Geschenk an die außergewöhnliche Sabine Kupferberg zu deren 50. Geburtstag. Am 27. März wird Jiří Kylián persönlich eine Einführung für alle Besucher von KylWorks geben.

Mit „KylWorks“ kreierte der weltbekannte Choreograph und Mentor von Staatsballett-Intendant Nacho Duato, Jiří Kylián, einen Abend mit Choreographien für einen exklusiven Kreis der Granden des ehemaligen NDT III. Von 1975 bis 2004 war Kylián Intendant und Choreograph des Nederlands Dans Theaters, eine prägende Zeit auch für Nacho Duato der unter ihm zum Hauschoreographen der Compagnie avancierte. 1991 gründete Kylián das NDT III ausschließlich für Tänzerinnen und Tänzer jenseits der vierzig. 2006 wurde das Projekt eingestellt. Doch sein Engagement für diese Generation der Tänzerinnen und Tänzer führte Kylián fort. Auf Einladung von Nacho Duato präsentiert Jiří Kylián „Kylworks“ nun an zwei Abenden in der Staatsoper im Schiller Theater.
Für Jiří Kylián besitzen Menschen jeden Alters die Voraussetzungen für die Kunst des Tanzes: „Jedes Alter tanzt“, sagt er. Dies beweist er mit seinem Programm „KylWorks“ bestehend aus einem Film und drei legendären Choreographien die er für Tänzerinnen und Tänzern zwischen 35 und 65 geschaffen hat – natürlich mit dem für Kylián typischem Spektrum an Themen: Liebe und Tod, Spaß und Boshaftigkeit, Komödie und Tragödie. Die Choreographie „Anonymous“, 2011 für das Nederlands Dans Theater und das Corzo Theatre in Den Haag kreiert, beschäftigt sich mit dem Thema der inneren, verborgenen Welten. Es folgt das eindrucksvolle Duett aus dem Stück 27’52’’, das 2002 zum 25. Geburtstag des Nederlands Dans Theaters im Lucent Danstheater in Den Haag uraufgeführt wurde. In der Choreographie „Birth-Day“ widmet sich Jiří Kylián dem Nachdenken über Geburt und Tod, mit einem guten Portion Humor zu Musik von Wolfgang Amadeus Mozart. „Mit meinen Werken, möchte ich nicht nur das Tanzpublikum ansprechen, sondern alle erreichen. – Denn Tanz ist keine Kunst, die nur für Tänzer und Tanzpublikum reserviert ist. Tanz wurde uns allen gegeben, als älteste und meist individuellster künstlerischer Ausdruck, der jemals kreiert wurde“, so Jiří Kylián.

GASTSPIEL
KYLWORKS

Anonymous
Choreographie und Design von Jiří Kylián
Stimme von Montserrat Figueras
Kostüme von Hermien Hollander, Joke Visser
Licht von Loes Schakenbos
Video von Jason Akira Somma
Es tanzen: Aurélie Cayla, Cora Bos Kroese
Musik vom Tonträger von Anonymous

14’’20’
Choreographie, Konzept und Bühne von Jiří Kylián
Kostüme von Joke Visser
Licht von Kees Tjebbes (Orginal), Loes Schakenbos (Adaption)
Es tanzen: Celia Amade, Lukáš Timulak
Musik vom Tonträger von Dirk Haubrich

Schwarzfahrer (Kurzfilm)
Choreographie von Jiří Kylián
Film von Jiří Kylián, Boris Paval Conen
Musik von Georges Bizet

Birth-Day
Choreographie, Konzept, Bühne und Licht von Jiří Kylián
Kostüme von Joke Visser
Film/Video von P. & P. Lataster Films
Es tanzen: Aurélie Cayla, David Krügel, Cora Bos Kroese, Lukáš Timulak, Michael Schumacher
Musik vom Tonträger: Wolfgang Amadeus Mozart

Spieldauer: 125 Minuten inkl. 2 Pausen


Termine
Freitag 27.03.2015, 19.30 Uhr
Sonntag 29.03.2015, 15.00 Uhr
Staatsoper im Schiller Theater

Tickets 20–66 €

Ticketservice
TELEFON    030 20 60 92 630
E-MAIL    tickets@staatsballett-berlin.de


Mit freundlicher Unterstützung von Zitty Berlin

KylWorks © Jiri Kylián

Datei Downloaden

KylWorks © Jason Akira Somma

Datei Downloaden

Pressemitteilung vom 20.03.2015

Datei Downloaden