Pressemitteilungen

STAATSBALLETT BERLIN

Julia Feigl
Press officer
Richard-Wagner-Straße 10
10585 Berlin
TEL +49 (0)30 34 384 154
FAX +49 (0)30 34 384 155
j.feigl@staatsballett-berlin.de
www.staatsballett-berlin.de

contact us
07.1.2015

Staatsballett Berlin weiterhin auf Spitzenniveau besucht

Berlin, 07. Januar 2015 --- Das Staatsballett Berlin beschließt das Geschäftsjahr 2014 auf Spitzenniveau. In den vergangenen 12 Monaten lag die Gesamtauslastung bei 84,7% (2013: 86,4%, 2012: 81,5%). Die insgesamt 90 Veranstaltungen in der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper im Schiller Theater und in der Komischen Oper Berlin wurden von 103.617 Personen besucht (im Vorjahr: 110.209 Zuschauer bei 104 Vorstellungen). Der neue Intendant Nacho Duato setzt damit den Erfolgskurs des Staatsballetts Berlin fort.

Nach dem Intendantenwechsel zum Beginn der Spielzeit 2014 / 2015 mit dem Amtsantritt von Nacho Duato verzeichnet das Staatsballett Berlin weiterhin eine hohe Auslastung, die von September bis Ende Dezember bei 84,2% lag. Dieses konstant hohe Niveau ist besonders auf die Produktionen „Der Nussknacker“ (100,00%) und „Giselle“ (100,00%), „Don Juan“ (98,2%) zurückzuführen. Allein im traditionell besucherstarken Monat Dezember 2014 lag die Auslastung bei 99,3%.

Nicht in dieser Statistik enthalten ist ein weiterer großer Erfolg des Staatsballetts: das Gastpiel des Béjart Ballet Lausanne, gemeinsam präsentiert mit der Deutschen Oper Berlin im Tempodrom. Unter Mitwirkung des Corps de ballet des Staatsballetts und der Gastsolistin Polina Semionova erreichten die drei Vorstellungen bei je 2500 verfügbaren Plätzen eine durchschnittliche Auslastung von 96%.

In der zweiten Hälfte der Saison freut sich das Staatsballett auf drei Premieren von Nacho Duato, darunter eine Uraufführung: „Dornröschen“ am 13. Februar macht den Anfang, gefolgt von „Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere“ am 14. März und Duatos erster Kreation für die Compagnie am 15. Mai 2015 als Teil des Abends „Duato / Kylián“.

Nacho Duato © Fernando Marcos

Datei Downloaden

press release 01.07.2015

Datei Downloaden