Leiter/in (m/w/d) für die Marketingabteilung

Die Stiftung OPER IN BERLIN

 

sucht für das STAATSBALLETT BERLIN

ab der Spielzeit 2019/2020


eine/en Leiter/in (m/w/d) für die Marketingabteilung

 

Die Hauptaufgabe dieser Position ist es, die Bekanntheit, die Akzeptanz und das Image des Staatsballetts zielgruppengerecht durch innovative Strategien zu festigen und zu steigern.

 

DIE AUFGABEN

- Erarbeitung von ganzheitlichen Kommunikations- und Marketingstrategien in Zusammenarbeit mit der Ballettintendanz
- Entwicklung von Werbekampagnen und Medienkooperationen sowie Mediaplanungen und Budgetierung
- aktive Marktbeobachtung, Durchführung von Marketinganalysen
- Konzeptionelle und kommunikative Steuerung des Vertriebs in Zusammenarbeit mit den Opernhäusern
- Budgetverantwortung
- fachliche und personelle Führung des Teams

 

ANFORDERUNGEN

- abgeschlossenes Studium mit der Fachrichtung Kommunikation und/oder Marketing und/oder Betriebswirtschaft
- mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbarer Position, vorzugsweise im kulturellen Bereich
- Kreativität, konzeptionelle und analytische Fähigkeiten sowie ein ausgeprägtes Organisationstalent
- Erfahrungen im Umgang mit Künstlern bzw. Abläufen in einem künstlerischen Betrieb
- ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten sowie sprachliches Formulierungs- und Ausdrucksvermögen, verhandlungssichere Englischkenntnisse
- Durchsetzungsvermögen sowie Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität

 

Die Anstellung erfolgt im Rahmen des Normalvertrages Bühne, Sonderregelungen Solo.

 

Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 31.05.2019 an die

 

Stiftung Oper in Berlin

Personalservice / Bewerbermanagement

Am Wriezener Bahnhof 1

10243 Berlin

 

oder per E- Mail an: bewerbung@oper-in-berlin.de

 

Achtung: in der Betreffzeile der Email ausschließlich SB-19-01 angeben!!!

 

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei) und Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Bewerbungen per Email sind möglich. Bitte beachten Sie dabei, dass die Dateigröße 2MB nicht überschreitet und alle Unterlagen möglichst in einem PDF-Dokument zusammengefügt werden (1 Anhang). Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.