Dramaturg:in (m/w/d)

Die Stiftung OPER IN BERLIN sucht für das STAATSBALLETT BERLIN zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Dramaturg*in (m/w/d)

Das Staatsballett Berlin wurde 2004 durch einen Zusammenschluss der früheren Ballettensembles der drei Berliner Opernhäuser der Deutschen Oper Berlin, der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Unter den Linden gegründet und absolviert jährlich 105 Vorstellungen an den drei Häusern. Unter dem Dach der Stiftung Oper in Berlin ist das Staatsballett Berlin mit 81 Tänzerinnen und Tänzern aus über 30 Nationen die größte Ballettcompagnie Deutschlands.


WIR BIETEN

- Ein abwechslungsreiches und kreatives Arbeitsumfeld

- Eine offene und von gegenseitigem Respekt geprägte Unternehmenskultur

- Ein kleines Team und die direkte Zusammenarbeit mit allen Abteilungen


IHRE AUFGABEN

- Dramaturgische Begleitung von Ballett- und Tanzproduktionen, insbesondere inhaltliche Recherche zu den Neuproduktionen, Vorschläge zur Vermittlung, Beschreibungstexte, Einbindung der Werke in die SBB-Spielplanpolitik bzw. ins gegenwärtige Tanzgeschehen

- Organisation von Veranstaltungen der Dramaturgie (Vorträge, Diskussionsrunden, Symposien, usw.), insbesondere regelmäßige Gestaltung und Durchführung von Einführungsvorträgen

- Betreuung, Mitarbeit und Redaktion bei allen anfallenden Publikationen einschließlich des Verfassens eigener Beiträge (Programmbücher, Magazin, Besetzungszettel, Künstlerbiographien etc.)

- Musikmaterial Recherche und Kommunikation mit Verlagen und Dirigenten

- enge Zusammenarbeit mit Marketing, Presse und Öffentlichkeitsarbeit sowie den Kollegen*innen im Bereich Produktion

- Engagement bei öffentlichen Veranstaltungen des Hauses


IHRE ANFORDERUNGEN

- Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in der Dramaturgie, vorzugsweise im Ballett bzw. Tanz

- umfangreiches Repertoirewissen

- tiefgreifende Kenntnisse über die gegenwärtige Tanzszene

- Abgeschlossenes Hochschulstudium aus den Bereichen Theaterwissenschaften, Literaturwissenschaften, Kulturwissenschaften, Germanistik o.ä.

- Offenheit gegenüber aktuellen gesellschaftlichen Themen

- Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

- Kreativität, Teamfähigkeit und Begeisterung für den Tanz

- Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit

- Hohes Maß an kommunikativen Fähigkeiten im Kontakt mit den Künstlern und Mitarbeitern des Staatsballetts, Gastkünstlern sowie mit Publikum

- Bereitschaft zu unregelmäßigen Diensten an Abenden sowie Sonn- und Feiertagen

- Souveräne EDV-Kenntnisse

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Normalvertrages Bühne, Sonderregelungen Solo.

Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 30.10.2022 an die

Stiftung Oper in Berlin
Personalservice / Bewerbermanagement
Am Wriezener Bahnhof 1
10243 Berlin

oder Online: www.oper-in-berlin.de

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (Bitte fügen Sie eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder der Gleichstellung bei.). Postalisch eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Umschlag beigefügt wurde. Fahrtkosten zu den Bewerbungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.