Sunny

Foto: Jubal Battisti Foto: Jubal Battisti

Emanuel Gat zählt seit einigen Jahren zu den führenden Choreographen-Persönlichkeiten und präsentierte seine Arbeit SUNNY  2016 zuerst bei der Tanzbiennale in Venedig. Den Zugang zu seinen Choreographien eröffnet der in Frankreich lebende Israeli häufig über die Musik, in diesem Fall in Zusammenarbeit mit Awir Leon. Der Musiker und Produzent der Techno-Szene hat in frei fließender Form, zwischen neuen Sounds und vertrauten Klängen, zwischen schwierigem Experiment und reinem Vergnügen, den Raum geschaffen, neue Felder zur Bewegungswahrnehmung auszukundschaften, und zwar bei Interpreten und Zuschauern gleichermaßen. Mehrmals war er mit seiner Company Emanuel Gat Dance in Berlin zu Gast, von Publikum und Kritik gefeiert. Nun bringt er erstmals eine Choreographie mit dem Staatsballett Berlin zur Premiere, nicht ohne das vibrierende Experiment um Struktur und Emotion mit dem Ensemble intensiv neu zu erarbeiten. Das Staatsballett Berlin bringt Sunny in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz zur Premiere.

Tanzstück von Emanuel Gat
Musik von Awir Leon

Choreographie/Licht: Emanuel Gat
Kostüme: Thomas Bradley

Premiere: 17. Dezember 2019
Volksbühne Berlin

Spieldauer: 60 Min.
Musik vom Tonträger