slide1

SO 06.03.2022, 14:30 UHR

Einführungsmatinee: Sym-phonie MMXX

Gallery

Die Gelegenheit ist günstig und kehrt nicht wieder: An einem Sonntagvormittag vor dem großen Terminen der Uraufführungen, der Premieren und der Wiederaufnahme bittet Dr. Christiane Theobald die anwesenden künstlerischen Teams zum Gespräch. Das klassische Format ermöglicht einmalige Einsichten, die sich häufig nur im persönlichen Austausch mit dem ganzen Team eröffnen.

In der Einführungsmatinée am 6. März 2022 um 14.30 Uhr sprechen Sasha Waltz (Konzept und Choreographie), Pia Maier Schriever (Bühnenbild), Bernd Skodzig (Kostüme), Jochen Sandig (Geschäftsführer Sasha Waltz & Guests) und Matthias Schulz (Intendant Staatsoper Unter den Linden) mit Dr. Christiane Theobald (Kommissarische Intendantin Staatsballett Berlin) über die Produktion.

Die Theaterkasse ist am Sonntag nicht besetzt, weshalb Einlasstickets im Vorfeld erworben werden müssen.

Für die Veranstaltung gelten die aktuellen Corona-Richtlinien.

+++

Aufgrund des Benefizkonzerts der Staatskapelle Berlin und dem Staatsopernchor unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim, verschiebt sich der Beginn der Einführungsmatinee von SYM-PHONIE MMXX.

Die Einführungsmatinee am 6. März beginnt nun um 14.30 Uhr, statt wie geplant um 11.00 Uhr. Einlass erhalten Sie eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung.

Wenn Sie aufgrund der Verschiebung nicht mehr an der Matinee teilnehmen können, bitten wir Sie um eine kurze Rückmeldung an tickets@staatsballett-berlin.de oder unter +49 30 20 60 92 630.

Wir bitten Sie für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Mehr Informationen zur Benefizveranstaltung „Konzert für den Frieden“ in der Staatsoper Unter den Linden finden Sie gerne hier: www.staatsoper-berlin.de

Ticket kaufen

Die Kartenbuchung erfolgt aus technischen Gründen im Webshop der Staatsoper Unter den Linden.

Tickets kaufen


Ausverkauft

add to calendar Add to Calendar Outlook/iCal Google Yahoo SO 06.03.2022, 14:30 UHR
Staatsoper Unter den Linden

(Vergangener Termin)

ohne Pause