Rahmenprogramm

EINFÜHRUNGSMATINEES

Die Gelegenheit ist günstig und kehrt nicht wieder: An einem Sonntagvormittag vor dem großen Terminen der Uraufführungen, der Premieren und der Wiederaufnahme bittet Dr. Christiane Theobald die anwesenden künstlerischen Teams zum Gespräch. Das klassische Format ermöglicht einmalige Einsichten, die sich häufig nur im persönlichen Austausch mit dem ganzen Team eröffnen.

DAWSON: 19.9. Deutsche Oper Berlin
DON QUIXOTE: 21.11. Deutsche Oper Berlin
SYM-PHONIE 2020: 6.3. Staatsoper Unter den Linden
DORNRÖSCHEN: 8.5. Deutsche Oper Berlin

Eintritt frei / kartenpflichtig / bald erhältlich unter www.staatsballett-berlin.de

BALLET FOR FUTURE? WIR MÜSSEN REDEN!

Das Staatsballett Berlin eröffnet die im öffentlichen Raum entstandene Debatte um Repertoire, Kanon und Praxis des klassischen Balletts und hinterfragt dazu Formen und Praktiken der historischen Aufführungspraxis im eigenen Haus. Im Rahmen von fünf Terminen werden wechselnde Themen-Komplexe mit jeweiligen Expert:innen in den Fokus genommen. Auf Einladung von Dr. Christiane Theobald sollen die drängendsten Fragen zu Age/Race/Religion/Ability/Class/Gender ergebnisoffen diskutiert werden. Gemeinsam mit Dr. Mariama Diagne, promovierte Tanzwissenschaftlerin und ausgebildete Tänzerin, und moderiert von Claudia Henne, Tanzkritikerin und Kulturjournalistin, setzt das Staatsballett Berlin den Dialog um die Zukunft des Balletts unter neuen Vorzeichen fort.

14. September 2021, 19 Uhr
Ballett-Repertoire gestern, heute und morgen

4. November 2021, 19 Uhr
Macht und Diskriminierung im Kulturbetrieb

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung unter balletforfuture@staatsballett-berlin.de ist erforderlich.


TRAINING ZUM ZUSCHAUEN

Den Tänzer:innen des Staatsballetts Berlin beim Training zuzuschauen, ist nur selten möglich. Falls aber doch, dann in einem der beliebtesten Formate des Staatsballetts überhaupt, dem TRAINING ZUM ZUSCHAUEN: Auf der großen Bühne der Deutschen Oper Berlin und der Staatsoper Unter den Linden öffnet sich der Vorhang für einen Ausschnitt aus der täglichen Arbeit, die sonst nur im Verborgenen geschieht.

Abhängig vom Spielplan sind als Variante auch moderierte PROBEN ZUM ZUSCHAUEN geplant. Der Einblick in eine Bühnenprobe lässt nur erahnen, mit welcher Leidenschaft auf das Ereignis einer speziellen Vorstellung hingearbeitet wird, und worauf es im Einzelnen ankommt, damit die Aufführung im Idealfall für alle Beteiligten, auf der Bühne wie im Saal, zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

2.10./19.3. Staatsoper Unter den Linden
28.12./28.6. Deutsche Oper Berlin

Tickets bald im VVK unter www.staatsballett-berlin.de