Pressemitteilungen

STAATSBALLETT BERLIN

Julia Feigl
Pressesprecherin
Richard-Wagner-Straße 10
10585 Berlin
TEL +49 (0)30 34 384 154
FAX +49 (0)30 34 384 155
j.feigl@staatsballett-berlin.de
www.staatsballett-berlin.de

Schreiben Sie uns
23.3.2017

Zweites "Dance & Creative Wellness" Forum am Staatsballett Berlin

Berlin, 23. März 2017 --- Am 31. März 2017 lädt die Stiftung „Dance & Creative Wellness“ in Kooperation mit dem Staatsballett Berlin zum zweiten ‘Dance & Creative Wellness‘ Forum in die Säle des Staatsballetts ein. Vertreter der Tanz- und Gesundheitsbranche treffen hier aufeinander, um Ideen für eine Stärkung des Tanzes in der Gesundheitsvorsorge zu entwickeln.  

Am 31. März 2017 findet beim Staatsballett Berlin das zweite „Dance & Creative Wellness“ Forum statt. Das Forum versteht sich als Think Tank, in dem Vertreter der europäischen Tanz- und Gesundheitsbranche aufeinandertreffen und Ideen entwickeln, wie Tanz in der Gesundheitsvorsorge eingesetzt werden kann. Teilnehmer sind u.a. die Mark Morris Dance Company aus New York, die bereits ein eigenes Tanz- und Gesundheitsprogramm etabliert hat und das Ballet Preljocaj aus Frankreich, das ein solches Programm entwickeln möchte. Von Seiten des Staatsballetts Berlin nehmen Soraya Bruno, Compagniemitglied und Tanzpädagogin, und Anneli Chasemore, Tanzwissenschaftlerin, teil, die beim Staatsballett gemeinsam ein Gesundheitsprogramm erarbeiten. Sie treffen u.a. auf Vertreter des Global Wellness Institute (USA) und des Instituts für Psychiatrie, Psychologie und Neurowissenschaften des King’s College London (England). Organisator des Treffens ist die Stiftung „Dance and Creative Wellness“, die das Ziel verfolgt, die Bedeutung von Tanz für die mentale und körperliche Gesundheit deutlich zu machen und zu fördern.

Ergänzend zum Konferenz-Tag finden am 01. April 2017 professionelle Trainings- und Probestunden statt, in denen die Theorie in der Praxis erprobt werden kann. In Kursen wie „Improvisation für jeden“ von Claudia Neumayer (Deutschland) oder „Mit Bewegung zu globaler Gesundheit“ von Andrew Greenwood (Niederlande) können professionelle Tänzer und Tanzlehrer ihre Kenntnisse erweitern.

Die Stiftung „Dance and Creative Wellness“ wurde von Clare Guss-West, Andrew Greenwood und Eldridge Labinjo 2016 gegründet und wird gefördert von der niederländischen Staatsoper und dem Staatsballett. Das erste Forum, im Gründungsjahr in der niederländischen Staatsoper und dem Staatsballett durchge-führt, konzentrierte sich darauf, die Ziele der Stiftung zu definieren. Die zweite Ausgabe möchte nun die Umsetzung dieser Ziele diskutieren. Am 14. und 15. Februar 2018 wird die dritte Konferenz beim Ballet Preljocaj in Frankreich stattfinden.

Anmeldungen können an Clare Guss-West clare@danceandcreativewellness.com gesendet werden.

Mit freundlicher Unterstützung von Harlequin Floors, Human Kinetics Books und Resense Spas.    

Pressemitteilung vom 23.03.2017

Datei Downloaden