Pressemitteilungen

STAATSBALLETT BERLIN

Corinna Erlebach
Pressesprecherin
Richard-Wagner-Straße 10
10585 Berlin
TEL +49 (0)30 34 384 154
FAX +49 (0)30 34 384 155
c.erlebach@staatsballett-berlin.de
www.staatsballett-berlin.de

Schreiben Sie uns
08.9.2017

Daniil Simkin: Erster Solotänzer in Berlin

Berlin, 09. September 2017 --- Daniil Simkin, Erster Solotänzer beim American Ballet Theater seit 2012, wird ab Beginn der Spielzeit 2018/2019 festes Ensemblemitglied des Staatsballetts Berlin als Erster Solotänzer. Der international erfolgreiche Künstler wird nach Verfügbarkeit weiterhin beim American Ballet Theater auftreten.

Daniil Simkin ist gespannt auf diese neue Herausforderung: „Ich freue mich sehr, zu Beginn der Saison 2018/2019 Teil des Staatsballetts Berlin zu werden unter den neuen Intendanten Sasha Waltz und Johannes Öhman. Ich bin außerdem extrem dankbar für zehn fantastische Jahre, die ich beim American Ballet Theatre verbracht habe und danke Kevin McKenzie, der mich voll unterstützt hat und mir erlaubt, zum wundervollen New Yorker Publikum zurück zu kehren.“

Sasha Waltz und Johannes Öhman freuen sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit: „Für uns ist Daniil unter den fünf besten männlichen klassischen Tänzern weltweit. Er ist sowohl technisch als auch künstlerisch brillant. Wir freuen uns sehr, ihn als festes Mitglied des Ensembles gewinnen zu können.“

Daniil Simkin wurde in Novosibirsk, Russland, in eine Ballettfamilie geboren. Mit drei Jahren zog seine Familie nach Wiesbaden, wo er aufwuchs. Mit neun Jahren begann er eine zehnjährige Ausbildung in klas-sischem Tanz bei seiner Mutter, der Balletttänzerin Olga Aleksandrova, erste internationale Auftritte folgten mit 12. 2006 trat er dem Wiener Staatsballett als Demi-Solist bei und tanzte als Erster Solotänzer erstmals als Basilio in „Don Quixote“ in der Litauischen Nationaloper 2007.

2008 begann er als Solotänzer beim American Ballet Theatre und wurde 2012 zum Ersten Solotänzer be-fördert. Seitdem tanzte er viele Hauptrollen in klassischen und neoklassischen Produktionen des Reper-toires der Compagnie u.a. Albrecht in “Giselle”, Prinz Siegfried in “Schwanensee”, Prinz Desiré in “Dorn-röschen”, Basilio in “Don Quixote”, der Prinz in “Nussknacker”. Aus dem neoklassischen Repertoire interpretierte er u.a. Mercutio und Romeo in Kenneth McMillan’s „Romeo and Juliet”, Lensky in John Cranko’s “Onegin”, Spectre in Michel Fokine’s “La Spectre De La Rose”.

Daniil Simkin tourte international in Nord- und Südamerika, Asien und dem Nahen Osten. 2015 produzierte er in Kooperation mit dem Joyce Theatre New York einen Abend mit zeitgenössischen Choreographien, der international gastierte. Sein aktuellstes Projekt ist die Produktion einer multidisziplinären Tanzinstallation im Guggenheim Museum New York mit generativen Videoprojektionen und Kostümen von Dior.

Daniil Simkin ist derzeit in Berlin und für Interviews verfügbar am Samstag, 09. September 2017.

Press release ENG 08-09-17

Datei Downloaden

Daniil Simkin by NYC Dance Project

Datei Downloaden

Daniil Simkin by Hidemi Seto/Japan Dance Magazine

Datei Downloaden

Pressemitteilung vom 08.09.2017

Datei Downloaden