Solisten Maria Boumpouli

DEMI-SOLOTÄNZERIN

geboren in Larissa, Griechenland

AUSBILDUNG

Städtische Ballettschule von Larissa
John Cranko Ballettakademie Stuttgart

ENGAGEMENTS

2003  Stuttgarter Ballett
2004  Semperoper Dresden
Seit 2006  Staatsballett Berlin // 2011 Demi-Solotänzerin

WETTBEWERBE | AUSZEICHNUNGEN

1999  Erster Preis beim National Eurovision Ballettwettbewerb in Athen
2000  Goldmedaille beim Ballettbewerb „Mia Arbatova“ in Tel Aviv

REPERTOIRE IN BERLIN

Giorgio Madias „Alice's Wonderland“ (Alice); OZ - The Wonderful Wizard“ (Dorothy) und „Don Juan“, Frederick Ashtons „Sylvia“ (Tanz der Geißlein), Angelin Preljocajs „Schneewittchen“ (Hirschkuh, Begleiterin der Stiefmutter) und „The Nights“, Tomaz Pandurs/Ronald Savkovics „Symphony Of Sorrowful Songs“, John Crankos „Romeo und Julia“ (Fasching, Zigeunerinnen), Itzik Galilis „The Open Square“, „Patrice Barts „Schwanensee“ (vier kleine Schwäne, Spanischer Tanz) und „Giselle“ (Giselles Freundinnen), Jiři Kyliáns „Petite Mort” („Duato | Kylián | Naharin”), Ohad Naharins „Secus" („Duato | Kylián | Naharin"), Nacho Duatos „Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere“, George Balanchines „Jewels“ (Rubies, Diamonds)