Ilenia Montagnoli

SOLOTÄNZERIN

geboren in Verona, Italien

BALLETTAUSBILDUNG

2004 – 2005 Teatro Cargano, Mailand (bestanden mit Auszeichnung)

WETTBEWERBE | AUSZEICHNUNGEN

1.Plätze in den Wettbewerben in Perugia, Rieti, Spoleto und Treviso
2011 „Anita Bucchi“ Award als Tänzerin des Jahres

ENGAGEMENTS

2005 – 2008 Staatsballett Berlin
2008 – 2012 Arena di Verona
Seit 2012 Staatsballett Berlin

REPERTOIRE

Nikos Lagousakos‘ „Romeo und Julia“ (Julia), Renato Zanellas „Apollon musagète“ (Terpsichore) und „Der Feuervogel“, Maria Grazia Garofolis „Narcissus“, „Don Quixote“ (Mercedes, Dulcinea)

REPERTOIRE IN BERLIN

Patrice Barts „Schwanensee“ (Große Schwäne, Spanischer Tanz); „Der Nussknacker“ und „Giselle“ (Giselle, Solo-Wilis, Myrtha), Frederick Ashtons „Sylvia“ (Terpsichore), Vladimir Malakhovs „Dornröschen“; „Cinderella“ und „Die Bajadere“ (Grand Pas), George Balanchines „Ballet Imperial“ und „Serenade“, John Crankos „Onegin“, Maurice Béjarts „Ring um den Ring“, Sir Kenneth MacMillans „Manon“, David Parsons‘ „The Envelope“, Boris Eifmans „Tschaikowsky“, August Bournonvilles „La Sylphide“, Giorgio Madias „OZ – The Wonderful Wizard“ (Glinda), Jiři Kyliáns „Click-Pause-Silence“ („Duato | Kylián“)

BESONDERES

Gastspielreisen nach Venedig, Erfurt und Rom („Exelsior" und „Giselle“)

2004 Boston Ballet Stipendium
2009 Werbespots für Mercedes Benz und das Internationale Rote Kreuz
2010 International Ballet Festival of Miami („White Swan” und „La Traviata”)
2011 Gala Città di Roma („Dornröschen“)