Artur Lill

DEMI-SOLOTÄNZER

geboren in Tallinn, Estland

BALLETTAUSBILDUNG

Staatliche Ballettschule Tallinn

ENGAGEMENTS

Estländisches Nationaltheater Tallinn /// Königliches Ballett von Flandern /// 2002 Ballett der Staatsoper Unter den Linden /// seit 2003 Demi-Solotänzer Ballett der Staatsoper Unter den Linden/Staatsballett Berlin

REPERTOIRE

Rudolf Nurejews »Dornröschen« (Prinz Desiré); Mai Murdmaas »Giselle« (Albrecht), »Der Nussknacker« (Nussknacker Prinz, Spanischer Tanz), »Daphnis und Chloé« (Daphnis) und »Schwanensee« (Pas de trois, Joker); Danny Rosseels »Die drei Musketiere« (Partos), »Forgotten Journey«, »Solid Ground« und »Romeo und Julia« (Graf Paris); Georges Balanchines »Die vier Temperamente«; Mauricio Wainrots »Tango plus«, »Eight Seasons“, »Lieder eines fahrenden Gesellen«, »Death and Fire«, »Encounters« und »The Chairman Dances«

REPERTOIRE IN BERLIN

Vladimir Malakhovs »Die Bajadere« (Goldener Gott, Solofakir), »Dornröschen« (Kater - Kätzchen) und »Cinderella« (Begleiter der Jahreszeiten); Angelin Preljocajs »Le Sacre du printemps« und »Schneewittchen« (einer der sieben Zwerge); Patrice Barts »Der Nussknacker« (Fritz, Russischer Tanz) und »Schwanensee« (Tarantella-Solo); Maurice Béjarts »Ring um den Ring« (Alberich); Ray Barras »Die Schneekönigin« (Räubersohn); Kenneth MacMillans »Manon« (Bettlerkönig, drei Herren); Leo Mujics »Out Of 99«; Jerome Robbins’ »Fancy Free«; Giorgio Madias »Alice's Wonderland« (das weiße Kaninchen) und »OZ – The Wonderful Wizard« (Blechmann); John Crankos »Romeo und Julia« (Fasching)