Vorstellungsänderung

***Achtung: Wichtige Information ***

Wiederaufnahme von »Romeo und Julia« verschoben – Erste Vorstellung am 27. statt 25. Januar 2019

Berlin, 17. Dezember 2018

Der erste Vorstellungstermin von John Crankos »Romeo und Julia«, eine Wiederaufnahme des Staatsballetts Berlin in der Deutschen Oper Berlin, muss auf den 27. Januar 2019 verschoben werden. Am 25. Januar 2019 findet eine Generalprobe statt, an der Ticketinhaber teilnehmen können.

Intendant Johannes Öhman: »Aufgrund der Übergangsspielzeit und den damit verbundenen Anpassungen an unseren neuen Spielplan haben wir uns entschlossen, die Wiederaufnahme von »Romeo und Julia« vom 25. auf den 27. Januar 2019 zu verschieben. Unsere Verantwortung ist es, die künstlerische Qualität gegenüber unserem Publikum und der Produktion als Ganzes zu gewährleisten. Darum ist weitere Bühnenprobenzeit notwendig.«

Zum Vorstellungstermin am 25. Januar 2019 um 19.30 Uhr findet stattdessen eine Generalprobe statt, zu der Ticketinhaber herzlich eingeladen sind. Zusätzlich kann der Ticketpreis für bereits gekaufte Tickets zurückerstattet werden oder für einen anderen Spieltermin umgetauscht werden, eine etwaige Differenz wird erstattet bzw. gutgeschrieben. Dazu werden die Gäste gebeten, ein Auszahlungsformular ausgefüllt und zusammen mit ihren Tickets an das Staatsballett Berlin – Ticketservice, Unter den Linden 7, 10117 Berlin – zu senden. Das Formular steht zum Herunterladen auf www.staatsballett-berlin.de bereit und kann des Weiteren per E-Mail oder telefonisch angefordert werden. Kunden des Staatsballetts können das Formular alternativ auch zusammen mit einem Scan ihrer Eintrittskarten an tickets@staatsballett-berlin.de senden. Für Fragen steht der Kundenservice unter der Telefonnummer +49 (0)30 20 60 92 630 zur Verfügung.

Erstattungsformular (deutsch) Erstattungsformular (englisch)