Themenschwerpunkte 2017/2018

TÖDLICHE LIEBE

Am Ende waren sie tot, und doch hat die Liebe gesiegt – das gilt für viele große Ballette und macht sie gerade des wegen so schaurig-schön. Sie alle müssen sterben: Romeo und Julia, Prinz Siegfried oder  Giselle. Doch bekanntlich überwindet

  • 21. Dez

    Donnerstag 21.12.2017, 19:30 UHR, Staatsoper Unter den Linden

    Giselle

    None
  • 19. Jan

    Freitag 19.01.2018, 19:30 UHR, Deutsche Oper Berlin

    Schwanensee

    None
  • 05. Mai

    Samstag 05.05.2018, 19:30 UHR, Staatsoper Unter den Linden

    Romeo und Julia

    None

HANDSCHRIFTEN

Ausdrucksformen des Balletts sind vielfältig. Die aktuellen Handschriften reichen von neoklassischen Weiterschreibungen eines Benjamin Millepieds über die eruptiven Zuckungen von Marco Goecke bis hin zur individuellen Bewegungssprache von Hofesh Shechter. So haben Sie Ballett noch nie gesehen!

LIEBLINGSSTÜCKE

Wenn sich der Vorhang hebt und die Kostüme im Scheinwerferlicht funkeln und glitzern, beginnen auch die Augen der Zuschauer zu leuchten. Das ist der ganz große Glanz auf der noch
 größeren Ballettbühne. Eines ist sicher: Ob Sternenstaub oder Diamantenzauber, für das magische Balletterlebnis scheuen wir keine Mühen.

  • 09. Okt

    Montag 09.10.2017, 19:30 UHR, Deutsche Oper Berlin

    Dornröschen

    None
  • 14. Dez

    Donnerstag 14.12.2017, 19:30 UHR, Deutsche Oper Berlin

    Der Nussknacker

    None
  • 26. Jan

    Freitag 26.01.2018, 19:30 UHR, Staatsoper Unter den Linden

    Jewels

    None
  • 16. Feb

    Premiere Freitag 16.02.2018, 19:30 UHR, Deutsche Oper Berlin

    Don Quixote

    PREMIERE None

AUF DIE FREUNDSCHAFT

Die Ballettwelt ist eine große Familie. Daher ist es gute Tradition, dass sich die einzelnen
 Familienmitglieder gegenseitig besuchen. In der Spielzeit 2017/2018 laden wir Polina
 Semionova und Freunde zu einer Ballett-Gala ein; und das Staatsballett Berlin freut sich auf Besuch von den Ballets de Monte-Carlo.