Itzik Galili
CHOREOGRAPH

Itzik Galili wurde in Tel Aviv, Israel geboren. Im Alter von 24 Jahren begann er seine Tanzausbildung. 1985 trat er der Bat-Dor Dance Company bei, bevor er zwei Jahre später seine tänzerische Laufbahn bei der Batsheva Dance Company fortsetzte. Der dortige künstlerische Berater Robert Cohan ermutigte Galili, seine Karriere in Großbritannien um eine choreographische Ausbildung zu erweitern, was er 1989 schließlich tat. Bereits ein Jahr später entwickelte er seine erste Choreographie "Double Time". Ebenfalls 1990 gewann er mit seiner Arbeit "Old Cartoon" den Preis für Originalität bei der Gvanim Choreographic Competition.
Mit seinem Umzug nach Amsterdam im Jahr 1991 rief er seine eigene Compagnie "Galili Dance" ins Leben. Der internationale Durchbruch gelang ihm schließlich mit der Choreographie "The Butterfly Effect". Nach einem Engagement als künstlerischer Leiter bei der neu gegründeten Tanzcompagnie NND/Galili in Groningen kehrte er im Januar 2009 nach Amsterdam zurück. Dort übernahm er zusammen mit der ungarischen Choreographin Krisztina de Châtel die künstlerische Leitung der Dansgroep Amsterdam.
Seine Arbeit zeichnet sich vor allem durch seine Fähigkeit aus, Tanz aus verschiedenen Perspektiven zu begreifen. Ihm liegt viel daran, seine Tänzer darin zu unterstützen, kreativ zu werden und unabhängig von der Meinung anderer zu denken. Aus diesem Grund leitete er 1998 und 2011 die Groningen International Competition for Choreographers.
Außerdem arbeitete er an zwei Tanzfilmen (1996 "Come Across" und 2002 "A Sense of Gravity") für das Fernsehen in Großbritannien und den Niederlanden mit.

Choreographie und Inszenierung
19. May 2014