Anton Grishanin
DIRIGENT

wurde 1976 im russischen Jekaterinenburg geboren. Er studierte Trompete an der Staatlichen Hochschule für Musik des Ural, machte seinen Abschluss als Dirigent.
Künstlerischer und Musikalischer Leiter des Staatlichen Akademischen Opern- und Ballett-Theaters Tscheljabinsk. Regelmäßige Verpflichtungen führen ihn als Ständigen Gast an das Moskauer Stanislawski-und-Nemirowitsch-Dantschenko-Theater und als Gastdirigenten an das Staatlihe Akademische Opern- und Ballett-Theater Jekaterinenburg.

Sein Repertoire umfasst mehr als 60 Opern und Ballette. Am Staatlichen Akademischen Opern- und Balletttheater Tscheljabinsk: „Die Csárdásfürstin“ (mehrmals ausgezeichnet), „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ (ausgezeichnet als bestes Kinderballett), „Pique Dame“ (mehrmals ausgezeichnet), „Die Fledermaus“, „Giselle“, „Gräfin Mariza“, „Goya“ (Weltpremiere), „Madame Butterfly“, „Der Barbier von Sevilla“, „Die Zarenbraut“, „Das goldene Zeitalter des russischen Balletts“, „Lohengrin“ (mehrmals ausgezeichnet) und „Ruslan und Ludmila“. Am Staatlichen Akademischen Opern- und Ballett-Theater Jekaterinenburg: „Schneeflöckchen“; und am Stanislawski-und-Nrmirowitsch-Dantschenko-Theater in Moskau: „La Esmeralda“, „Napoli“, Jiøí Kyliáns „Sechs Tänze“ und „Le petit mort“, Jorma Elos „Schärfen bis zur Schärfe“.
Anton Grishanin dirigierte außerdem symphonische und Konzert-Programme, gastierte vielfach auf Opern- und Ballettfestivals, und nahm an internationalen Jazzfestivals (in Russland und Tunesien) teil. Als Trompeter ist er Gründer und Leiter des Blas-Quintett „Ural-Brass“ (Jekaterinburg) und unternahm mit dieser Formation Gastspielreisen nach Holland, Deutschland, Belgien und Frankreich.

Gastspielreisen unternahm er nach Rumänien (2006) mit Solisten des Bolschoi Theaters, des Stanislawski-und-Nemirowitsch-Dantschenko-Theaters sowie dem Theater „Die Neue Oper“. Er gastierte in Moskau (2008) im großen Saal des Moskauers Konservatoriums mit dem Russischen Staatlichen Symphonischen Fernseh-, und Radio-Orchester, in Tokyo (2009) mit der Ballettkompagnie des Stanislawski-und-Nemirowitsch-Dantschenko-Theaters, in China (2009) mit der Ballettcompagnie des Theaters Tscheljabinsk und den Phiharmonikern Shanghai, in St. Petersburg (2009) im Konstantin-Palast mit dem Eremitage-Orchester und erneut in St. Petersburg im Mikhailovsky-Theater mit dem Ballett des Stanislawski-und-Nemirowitsch-Dantschenko-Theaters. In der Spielzeit 2010/11 leitete er das Programm des Bolschoi Theaters „Junge Oper“ in Jekaterinburg.

Er wurde als „Verdienter Künstler Russlands“ ausgezeichnet, und ist wurde mit einem Stipendium der Regierung der Russischen Föderation bedacht. Des weiteren wurde er mehrfach von der Region Tscheljabinsk ausgezeichnet (2007 Bester Dirigent, 2005 und 2006 mit einer staatlichen Prämie). Er ist Träger der Medaille „Im Namen des Lebens auf Erden“, und ihm wurde vom Bürgermeister der Stadt Tscheljabinsk die „Goldene Leier“ für künstlerische Verdienste verliehen.

Musikalische Leitung
24. | 29. April 2014
11. | 24. May 2014