Ballett-Universität
VER-FÜHREN. Don Juan in Oper und Ballett
http://data.heimat.de/transform.php?file=http://data.heimat.de/pics/1/3/1/a/8/ec_131a8c35b62ae1dbda220e0c59c8c266.jpg&height=285&width=504&do=cropOut
SBB | Foto: (c) Shan Straulino
Die Kunst des Verführens ist ein schillerndes Phänomen menschlichen Handelns, das seit dem 16. Jhd. in der mythischen Figur des Don Juans personifiziert wird und Eingang in die europäische Kulturgeschichte gefunden hat. 1761 komponierte Christoph Willibald Gluck das erste dramatische Handlungsballett über die Figur des Verführers. Für das Staatsballett Berlin kreiert der italienische Choreograph und Regisseur Giorgio Madia eine Interpretation dieses Mythos und bezieht sich dabei musikalisch auf Glucks Reformballett. Auf welche literarischen Motive und musikdramatischen Vorgaben er hier zurückgreifen kann, diskutieren an diesem Spezialthemenabend Gluck-Spezialistin Prof. Dr. Sibylle Dahms und Theaterwissenschaftler Frank-Rüdiger Berger.

Veranstaltungsort: Staatsballett Berlin, Foyer de la danse
Treffpunkt (15 Minuten vor Vortragsbeginn): Deutsche Oper Berlin, Kassenfoyer, Bismarckstraße 35, 10627 Berlin
Staatsballett Berlin
Dienstag, 03.06.2014
19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei!

Termine:
30 Oktober 2013
03 Dezember 2013
30 Januar 2014
22 April 2014
03 Juni 2014
03 Juli 2014