Zu Besuch: Grundschule am Insulaner

 

Zu Besuch: Grundschule am Insulaner

Die 1. und 2. Klasse der Grundschule am Insulaner kam am 5. April 2016 zu einem Workshop bei Tanz ist KLASSE! und dem Staatsballett Berlin.

Da die Klasse die Vorstellung „KARNEVAL DER TIERE mit einem Prolog Dornröschens Traum“ des Kinder- und Jugendballetts „Tanz ist KLASSE! – Kinder tanzen“ besuchen werden, diente der Workshop als Vorbereitung auf den Vorstellungsbesuch.

Unser Tanzpädagoge Stefan Witzel empfing die Gruppe im Foyer de la danse. Nachdem die Schüler sich umgezogen haben, ging die Gruppe in einen der Ballettsäle des Staatsballetts Berlin, um dort gemeinsam einige Schrittkombinationen einzustudieren.

Im Ballettsaal erläuterte Stefan Witzel die Geschichte des Balletts. Die Jungen in der Klasse waren sehr erstaunt zu hören, dass es in den Anfangstagen des Balletts nur den Männern erlaubt war zu tanzen.

Nach einer kurzen Erwärmung im Raum begannen die Schüler mit der Erarbeitung kurzer Schrittkombinationen aus der Produktion „Karneval der Tiere“. Diese Produktion wurde von Giorgio Madia zu der Musik von Camille Saint-Säens choreographiert. „Dornröschens Traum“ ist der Prolog von „Karneval der Tiere“ und wurde von David Simic, Tänzer des Staatsballetts Berlin, choreographiert.

Die Schüler übten paarweise im Pferdegalopp durch den Ballettsaal zu hüpfen, bevor die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt wurde. In diesen zwei Gruppen haben die Schüler unter Anleitung von Stefan Witzel die Pferdeszene aus „Karneval der Tiere“ getanzt. Damit die Schüler während der Vorstellung erkennen, welche Tiere durch die Instrumente vertont werden, konnten sie schon einmal in die Musik reinhören. Danach bekamen die Schüler eine Einführung zu „Dornröschens Traum“ und in die Ballettpantomime. Die Ballettpantomime ist für das Tanzen besonders wichtig, da während des Tanzens nicht gesprochen wird. Mit der Ballettpantomime werden die Handlungsballette für die Zuschauer verständlicher.

Zum Abschluss gingen die Schüler in das morgendliche Training der professionellen Tänzer des Staatsballetts Berlin. Zuerst besuchte die Gruppe das Training der Frauen, bevor sie in das Training der Männer gingen.

Text: Antonia Marquard (FSJlerin)