Zu Besuch: Ballettschule Karena

Am Montag, den 21. März 2016 kamen Schülerinnen und Schüler der Ballettschule Karena zu Besuch nach Berlin. Dies ist bereits der zweite Besuch der Tanzschule Karena bei Tanz ist KLASSE! und dem Staatsballett Berlin. Für die Schüler*innen war es eine gute Möglichkeit, ihr Können auch außerhalb der Tanzschule zu zeigen.

Nach einer kurzen Einführung im Foyer de la Danse hatte die Schüler*innen die Möglichkeit in einem der neuen Ballettstudios des Staatsballetts Berlin zu tanzen. Nach einer kurzen Erwärmung im Raum übten die Schüler*innen Plié und Tendu an der Stange.

Gemeinsam mit der Tanzpädagogin Birgit Brux studierten die Schüler*innen  kleinere Schrittkombinationen aus verschiedenen Produktionen des Staatsballetts Berlin, wie z.B. „Nussknacker“, „Romeo und Julia“  oder „Der Zauberer von OZ“ ein. Hierbei konnten die Schüler*innen ihre Erfahrungen aus dem Tanzen einbringen und zeigten eine schnelle Auffassungsgabe beim Erlernen der einzelnen Schrittkombinationen.

Anschließend zogen die Mädchen ihre Spitzenschuhe an und zeigten einige kurze Übungen an der Stange. Besonders wichtig für die Schülerinnen war es, dass sie sich Rat bei einer ehemaligen professionellen Tänzerin holen konnte.

Zum Abschluss des Workshops gab es für die Schüler*innen eine kleine Führung durch das Opernhaus und durch den Zuschauerraum der Hauptbühne. An diesem Tag waren leider keine Tänzer*innen des Staatsballetts Berlin anwesend, aber dafür konnten die Schüler*innen bei einer Orchesterprobe auf der Hauptbühne zuschauen.

Text: Antonia Marquard (FSJ Kultur)