slide1

DO 24.05.2018, 19:30 UHR

Doda | Goecke | Duato

Chooeographien von Gentian Doda, Marco Goecke und Nacho Duato

Gallery
Premiere

N.N. [Kreation]

Tanzstück von Gentian Doda

Pierrot lunaire

Choreographie von Marco Goecke
Musik von Arnold Schönberg

Por vos muero

Ballett von Nacho Duato
Musik des spanischen 15. und 16. Jahrhunderts
Texte von Garcilaso de la Vega

Das Ballett der Gegenwart ist reich an großen Namen und mutigen Schöpfern: Die Choreographen, die sich den einzigartigen Möglichkeiten klassisch geschulter Tänzer widmen und diese für die zeitgenössische Sichtweisen auf der Bühne entfalten, bilden einen illustren wie spezialisierten Kreis.

Unter ihnen ist Marco Goecke, als Spross des Stuttgarter Ballettschaffens ein weltweit gefragter Name mit unverwechselbarem Stil, der mit den Tänzerinnen und Tänzern des Staatsballetts Berlin sein Werk „Pierrot Lunaire“ erarbeitet, das auf der Komposition von Arnold Schönberg beruht. Seine Bewegungsideen, die sich erst durch die innere Intensität ihrer Interpretation entfalten, beruhen auf der engen Zusammenarbeit mit den Tänzern, die Marco Goecke, so kennt man ihn, als Körpervirtuosen an neue Horizonte führt.

Gentian Doda hat vor mehr als zehn Jahren seine Laufbahn als Choreograph begonnen. Seine Werke wurden in verschiedensten Teilen der Welt aufgeführt und ausgezeichnet. Geprägt ist seine Arbeit von der uralten albanischen Kultur, die sich traditionell eher von Asymmetrie und Komplexität angezogen fühlt als von dem Ideal der Perfektion und Reinheit, wie es für die zentraleuropäische Kultur typisch ist. Im Zentrum seiner Werke stehen Menschen, die – auf sich allein gestellt – der Überlegenheit von Kräften und Schicksalen ausgesetzt sind. Bestens mit dem Ensemble vertraut, wird der Erste Ballettmeister des Staatsballetts diese Kreation mit den Tänzern erarbeiten.

Mit seinem Meisterwerk „Por vos mueros“ vervollständigt Nacho Duato diesen dreiteiligen Abend, um mit einer Berliner Erstaufführung eine weitere Facette seines künstlerischen Schaffens zu eröffnen. Er erarbeitet diese Choreographie für die Bühne der Komischen Oper Berlin vollkommen neu und adaptiert die Bewegungssprache individuell für seine Berliner Compagnie.

N.N. [Kreation]

Pierrot lunaire

  • Choreographie, Bühne und Kostüme: Marco Goecke
  • Licht: Udo Haberland
  • Dramaturgie: Nadja Kadel

Por vos muero

  • Choreographie und Bühne: Nacho Duato
  • Kostüme: Nacho Duato (in Zusammenarbeit mit Ismael Aznar)
  • Licht: Nicolás Fischtel

Ticket kaufen

Die Kartenbuchung erfolgt aus technischen Gründen im Webshop der Staatsoper im Schiller Theater. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie online keine Ermäßigungen geltend machen können. Ermäßigte Karten können Sie telefonisch unter +49 (0)30 20 60 92 630 erwerben.

Tickets kaufen