Lorenzo Caprile

KOSTÜME

Lorenzo Caprile ist einer der namhaftesten Modeschöpfer Spaniens. Spezialisiert auf maßgeschneiderte Abendgarderobe ist er der Schöpfer des Hochzeitskleides der spanischen Prinzessin Cristina, auch hat er Königin Letizia von Spanien und Prinzessin Elena eingekleidet. Seine Kreationen sind auf dem roten Teppich, auf Titelblättern und Laufstegen zu finden. Seit Jahren ist er als Kostümbildner auch mit Theater, Tanz und Oper verbunden, wobei seine Arbeit mit der Compañía Nacional de Teatro Clásico in Madrid hervorzuheben ist.

Seine Ausbildung erhielt er am Fashion Institute of Technology in New York und beim Instituto Politecnico Internazionale de la Moda in Florenz. Außerdem erlangte er einen Abschluss in Sprachen und Literatur an der Universität von Florenz. 1986 begann er für bedeutende Firmen italienischer Mode zu arbeiten; 1993 eröffnete er sein eigenes Atelier in Salamanca, einem Viertel in Madrid.

Lorenzo Caprile entwickelt Kreationen, die von Hand fertiggestellt werden, um die charakteristischen Details zu realisieren. Bewusst romantisierend geht es ihm ausdrücklich um die Handwerkskunst, mit der er an die goldenen Zeiten der spanischen Haute Couture, erinnert. Caprile kennt und betreut jede seiner Kundinnen selbst. Seine maßgeschneiderten Kreationen sind erdacht mit der Feinfühligkeit eines Künstlers und dem Können seines Ateliers, dessen Markenzeichen zeitlose Eleganz und edle Stoffe sind.

Von Beruf aus rastlos und neugierig hat er zwei Bücher geschrieben, seine Autobiographie „Vamos de boda“ („Lass uns zur Hochzeit gehen“) und einen Stil-Ratgeber zu Modefragen „De que hablamos cuando hablamos de estilo?“ („Von was sprechen wir, wenn wir von Stil reden?“), Regelmäßig nimmt er an Diskussionsrunden und Konferenzen der führenden Institutionen und Schulen des Landes im Bereich Mode teil.