Karl Lagerfeld

KOSTÜME

Karl Lagerfeld wurde in Hamburg als Sohn eines Kaufmanns geboren, und übersiedelte, dreisprachig erzogen, im Alter von vierzehn Jahren mit seiner Mutter nach Paris. Er brach die Schulausbildung vorzeitig ab und begann seine berufliche Karriere im Jahr 1954, als er beim Internationalen Wollsekretariat für einen Mantelentwurf mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde. Er arbeitete daraufhin an Entwürfen für das Atelier von Pierre Balmain, in dessen Modehaus er von 1954 bis 1957 auch eine Schneiderlehre absolvierte. 1958 trat er aus dieser Stellung aus, um sich als freischaffender Designer in der französischen Hauptstadt zu betätigen. Zugleich war er von 1958 bis 1963 künstlerischer Direktor bei Jean Patou, im Anschluss daran wechselte er als künstlerischer Direktor zu Chloé. Für Fendi entwarf er zahlreiche Pelzmodelle, und mit seinen Kreationen für das Modehaus Chanel fand er endgültig internationale Beachtung.

1974 gründete der Designer in der Bundesrepublik sein erstes selbständiges Unternehmen „Karl Lagerfeld Impression“ und arbeitete von 1978 bis 1982 als freier Designer für diverse Häuser. 1984 folgten erste Prêt-à-Porter-Kollektionen für Chanel und die Eröffnung von Lagerfelds erstem Modehaus an den Pariser Champs-Elysées. Im selben Jahr wurde er auch Chef-Designer des Traditionshauses Chanel. 2005 präsentierte er gleich drei Kollektionen bei den Prêt-à-Porter-Schauen, für Chanel, Chloé und seine eigene Linie „Lagerfeld Gallery“.

Lagerfeld lehrte von 1984 bis 1987 als Gastprofessor der Modeklasse an der Universität für angewandte Kunst Wien. Ab 1987 war Lagerfeld für weitere Textilhersteller tätig, mit denen er unter dem Label „KL“ Kollektionen produzierte. In dieser Zeit begann er, Aufnahmen als Mode- und Werbefotograf zu machen. Heute gilt dieses Feld als ein wesentliches Merkmal seines künstlerischen Schaffens, Karl Lagerfeld wurde mit zahlreichen Preisen von höchstem Rang nicht nur für seine Modekreationen, sondern auch für sein fotografisches Kunstschaffen ausgezeichnet.

Aufträge für Film und Bühne, Oper und Ballett, erfüllte er ab 1987 regelmäßig. Er arbeitete für die Opéra National de Paris, mit Jean-Christophe Maillot oder Sidi Larbi Cherkaoui für die Ballets de Monte-Carlo. Die jüngste Premiere in seinen Kostümen feierte das Ballett der Opéra National de Paris im Sommer 2016 mit seinen Entwürfen für Balanchines „Brahms-Schönberg Quartet“. Karl Lagerfeld lebt abwechselnd in Paris, Monaco und Biarritz.