Janie Taylor

EINSTUDIERUNG

In Houston, Texas, geboren, begann Janie Taylor mit dem Tanzen im Alter von zwei Jahren. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Giacobbe Academy of Dance in New Orleans und an der School of American Ballet. Noch als Studentin vertraute Christopher Wheeldon ihr eine Rolle an, mit der sie bei dessen Soirée Musicale als Abschluss eines Workshops 1998 auftrat. Ihre professionelle Laufbahn begann sie beim New York City Ballet, wo sie zunächst als Elevin begann und nach kurzer Zeit in das Corps de ballet aufgenommen wurde. 2001 avancierte sie zur Solotänzerin, 2005 zur Ersten Solotänzerin. Während ihrer Laufbahn tanzte sie Rollen, die Peter Martins oder Benjamin Millepied für sie kreiert hatten, zugleich erarbeitete sie sich das große Repertoire der Compagnie, die Werke von George Balanchine, Jerome Robbins, oder auch von Lynne Taylor-Corbett, Susan Stroman, Alexei Ratmansky und Miriam Mahdaviani. Janie Taylor wirkte in Nicholas Hynters Kinofilm „Centre Stage“ (2000).

2014 beendete sie ihre aktive Tänzerlaufbahn und widmet sich seither der Einstudierung der Choroegraphien von Justin Peck und Benjamin Millepied in aller Welt. Zugleich nahm sie ein Design-Studium auf und entwarf bereirs Kostüme für das New York City Ballet und das LA Dance Project.