Solisten Federico Spallitta

SOLOTÄNZER

geboren in Torino, Italien

BALLETAUSBILDUNG

Ballettakademie München / Heinz-Bosl-Stiftung

WETTBEWERBE | AUSZEICHNUNGEN

2011 Danza & Danza Award als bester italienischer Tänzer im Ausland

ENGAGEMENTS

2007 Staatsballett Berlin // 2010 Demi-Solotänzer // seit 2015 Solotänzer

REPERTOIRE IN BERLIN

Patrice Barts „Der Nussknacker“ (Begleiter der Schneekönigin, Spanischer Tanz) und „Schwanensee“ (Spanischer Tanz), Tomas Pandurs und Ronald Savkovics „Symphony of Sorrowful Songs“, Heinz Spoerlis „Peer Gynt“ (Die Grüne, vier Männer), Nadja Saidakovas „Egopoint“, Tim Plegges „Sonett XVIII“, Maurice Béjarts „Ring um den Ring“ (Wanderer), Vladimir Malakhovs „Cinderella“ (trinksüchtige Ballerina) und „Dornröschen“ (Pas de deux Cindella – Prinz Fortuné), Angelin Preljocajs „Schneewittchen“ (einer der 7 Zwerge), Giorgio Madias “OZ – The Wonderful Wizard“ (Vogelscheuche), John Crankos „Romeo und Julia“ (Faschingskönig), William Forsythes „Herman Schmerman“ (Pas de deux); Itzik Galilis “The Open Square“, Angelin Preljocajs „The Nights“, Xenia Wiests „Quinque Viae – Dynamics of Existence (Masse)“, Vasily Medvedevs/ Yuri Burlakas „Der Nussknacker“ (Arabischer Tanz Solo), Nacho Duatos „Dornröschen“ (Feenbegleiter); „Static Time“ („Duato | Kylián); „Vielfältigkeit. Formen von Stille und Leere“, Jiři Kyliáns „Click-Pause-Silence“ („Duato | Kylián“) und „Petite Mort“ („Duato | Kylián | Naharin“), Ohad Naharins „Secus“ („Duato | Kylián | Naharin“), Nacho Duatos „Der Nussknacker" (Walzer/Mausekönig), Jean-Christophe Maillots „Altro Canto" („Maillot | Millepied")

BESONDERES

2011 und 2013 Internationale Ballett Gala des Italienischen Roten Kreuzes in Udine
2013 Dresdner Ballettgala mit Polina Semionova
Gastspielreisen: 2008 Spanien // 2011 Japan // 2013 China/Taiwan