Solisten Dinu Tamazlacaru

ERSTER SOLOTÄNZER

geboren in Moldawien

BALLETTAUSBILDUNG

1994-2000 Moldawisches Ballettgymnasium (Alexander Iwanow) /// 2000-2002 Ballettabteilung des Wiener Konservatoriums (Maxim Abzalow)

WETTBEWERBE| AUSZEICHNUNGEN

2001 2. Preis beim 4. Österreichischen Ballett- und Tanzkontest
2002 Gewinner beim Prix de Lausanne
2002 1. Preis beim Internationalen Ballettwettbewerb „Arabesk“ in Perm

ENGAGEMENTS

2002 Ballett der Staatsoper Unter den Linden /// 2003 Demi-Solotänzer /// 2004 Staatsballett Berlin /// seit 2007 Solotänzer /// seit 2012 Erster Solotänzer

REPERTOIRE

„Schwanensee“ (Prinz Siegfried), Marius Petipas/Juri Grigorowitschs „Don Quixote“ (Basil), „Coppélia“ (Franz), Pas de deux „Flamme de Paris“, Pas de deux „Diana & Aktaeon“, Pas de deux „Grand Pas Clasique“

REPERTOIRE IN BERLIN

Rudolf Nurejews „Dornröschen“ (Pas-de-deux-Blauer-Vogel – Prinzessin Florine), Vladimir Malakhovs „Die Bajadere“ (Goldener Gott); „Cinderella“ (Feenbegleiter); „Dornröschen“ (Pas- de-deux-Blauer-Vogel – Prinzessin Florine), Patrice Barts „Giselle“ (Bauern-Pas-de-deux); „Schwanensee“ (Tarantella-Solo, Benno, Prinz Siegfried); „Der Nussknacker“ (Nussknacker-Prinz, Russischer Tanz, Fritz); „Das flammende Herz“ (Jefferson Hogg / Tarantella-Solo), George Balanchines „Ballet Imperial“ (Pas de trois); „Tschaikowsky-Pas-de-deux“; „Jewels“ (Rubies Pas de deux), Nacho Duatos „Without Words“,  „Ring um den Ring“ (Siegfried als Kind, Mime), „Malakhov & Friends“ (Gopak), „Shut up and dance!“ („Au suivant“), Boris Eifmans „Tschaikowsky“ (Prinz), Eröffnungsgala 2006: George Balanchines „Tschaikowsky-Pas-de-deux“ (mit Gillian Murphy), Jerome Robbins' „Fancy Free“, „Glories of the Romantic Ballet“ (Pierre Lacottes „Le Papillon“), Peter Schaufuss' „La Sylphide“ (James, Gurn), William Forsythes „The Vertiginous Thrill of Exactitude“, Eröffnungsgala 2008 und „Malakhov & Friends 2008“ (Ben van Cauwenberghs „Les Bourgeois“), Eröffnungsgala 2009 (George Balanchines „Allegro Brillante“), John Crankos „Onegin“ (Lenski); „Romeo und Julia“ (Mercutio), Yuri Burlakas/Vasily Medvedevs „La Esmeralda“ (Gringoire, ein Dichter), Heinz Spoerlis „Peer Gynt“ (Bergkönig), William Forsythes „Herman Schmerman“ („Duato | Forsythe | Goecke“), Marco Goeckes „and the sky on that cloudy old day“ („Duato | Forsythe | Goecke“), Nacho Duatos „Der Nussknacker" (Nussknacker-Prinz), Benjamin Millepieds „Daphnis et Chloé" (Bryaxis, „Maillot | Millepied"), Vìctor Ullates "Don Quixote" (Basil)

BESONDERES

Einladungen: 2002 Fanny-Elssler-Gala in Wien /// 2003 Gran Gala in Neapel /// 2004 Gala-Programm an der Mailänder Scala /// 2005 Gala-Programm im Opernhaus Scheveningen /// 2006 Gala-Programm Nationaloper Zagreb /// 2009 Neujahrskonzert der Wiener